Playerunknow´s Battlegrounds vs. Fortnite

Es war ja nur eine Frage der Zeit bis andere versuchen auf den Erfolgszug aufzuspringen, doch was aktuell den Entwicklern sauer aufstöst ist doch etwas besonderes.


Niemand geringeres als Epic Games haben zuletzt angekündigt seinem doch recht erfolgreichen Titel Fortnite einen Battle Royal Modus zu verpassen.

Bluehole seines Zeichens, dass Entwicklerstudio hinter Playerunknow´s Battlegrounds findet das gar nicht so lustig.


Es geht soweit das man sogar eine Pressemitteilung veröffentlichte die. Der Vice-President von Bluehole Herr Chang Han Kim formulierte dies so:


Also die erste Sache, die ich gerne klarstellen möchte, ist, dass sich [das Statement] nicht auf den Battle-Royale-Modus selbst bezog. Es gab schon andere BR-Modi in diesem Jahr, wie Last Man Standing oder Battle Royale bei Grand Theft Auto 5 und wir hatten nie ein Problem damit, und ich denke, es ist großartig, dass es mehr Wettbewerb gibt und jeder in der Lage sein sollte, seinen eigene Battle-Royale-Modus zu erschaffen. Es geht nicht um die Idee selbst, es geht um Epic Games und das war nicht wirklich klar [in unserer Pressemitteilung]."

"Wir verwenden die Unreal Engine, um PUBG zu entwickeln, und wir bezahlen - basierend auf unserem Erfolg - viele Lizenzgebühren an Epic Games, und Epic Games bewarb immer ihre Lizenzierungsmodelle mit dem Slogan 'Wir wollen den Erfolg der Indie-Entwickler unterstützen' und [Bluehole ist] einer dieser Indie-Entwickler, der den erfolgreichsten Titel auf Basis der Unreal Engine in diesem Jahr veröffentlicht hat und das ist das Problem, das ich sehe. Also, Battle Royale ist Prinzip 'Last Man Standing'. Es ist ein einfacher Spiel-Modus und wir behaupten nicht, dass wir den Spiel-Modus oder das Genre selbst besitzen würden (...) Es gab viele Nachahmer in China und in dieser Branche gibt es viele Battle-Royale-Spiele, die genauso aussehen wie unseres und wir schauen uns definitiv diese Ähnlichkeiten näher an (…), aber noch bevor wir genauer [Fortnite Battle Royale] angeschaut hatten, wollten wir auf ein Problem aufmerksam machen, und zwar das Problem mit Epic Games. (...) Wir werden technische Unterstützung [von Epic Games] bekommen, und wir werden mit ihnen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Unreal Engine besser das Battle-Royale-Gameplay unterstützt, schließlich spielen 100 Personen in einer Partie - und jetzt sind uns Bedenken gekommen, dass sie neue Features entwickeln oder etwas bei der Engine verbessern werden, um dieses Battle-Royale-Gameplay besser zu unterstützen und diese [Verbesserungen] könnten sie dann für ihren eigenen Spielmodus benutzen."


Für Chang Han Kim ist dies erstaunlich da man während der Entwicklung von Playerunknow´s Battlegrounds "eine anhaltende Beziehung" zu Epic Games pflegte.

Wie bekannt basiert Playerunknow´s Battlegrounds auf der Unreal Engine von Epic Games, wurde aber für Playerunknow´s Battlegrounds lizenziert.

Ebenfalls wird kritisiert das man es nicht für angemessen hält, dass Epic Games bei der Vorstellung des Fortnite Battle Royal Modus einen direkten Vergleich zu Playerunknow´s Battlegrounds nutzt.

Chang Han Kim meinte das er enttäuscht wäre das man Ihren Namen für Werbezwecke des eigenen Produktes nutzen würde.


Wie ist Eure Meinung? Diskutiert mit uns, hat der Vice President von Bluehole recht oder nicht?

Wir sind gespannt auf Eure Meinung.